Neuralterapie

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein Verfahren, bei dem ein entscheidender Impuls den Körper dazu veranlasst zu regulieren und sich selbst in einen heilsamen Zustand zurückfindet.

Es wird ein Betäubungsmittel (Anästhetikum) in die Haut gespritzt. Dabei bilden sich häufig kleine Erhebungen (Quaddeln), weswegen man auch von Quaddeltherapie spricht. Die Injektion kann auch in die Unterhaut oder in tiefere Regionen an Muskeln, Sehnen, Knochen und Bändern erfolgen.
Hierdurch wird das Nervensystem und Regelkreise im Körper positiv beeinflusst.

Anwendungsgebiete
– Rückenbeschwerden
– Chronische Schmerzen
– Muskelsehnenreizungen
– Arthrosen

Vorteile
Die Neuraltherapie weist kaum Nebenwirkungen auf. Bei der Neuraltherapie mit Kombination von
Homöopathie hat es den Vorteil anti-entzündlich und Durchblutung fördernd zu wirken.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie gleich einen Termin in unserer Praxis und überzeugen Sie sich selbst.